Skip to content

Browser-Accessibility, oder: Wie mich die Tab-Parade auf Mac OSX zur Hackerin machte

24. November 2008

EDIT: Dieser Blog-Artikel beschreibt den aufwändigen Weg, Firefox auf Mac das Hüpfen von Link zu Feld mit der Tabtaste zu ermöglichen – es gibt aber auch einen viel einfacheren Weg, der dann pauschal für das ganze OSX gilt. Siehe folgenden Kommentar.

Schon länger wollte ich mich an der Tab-Parade beteiligen, die von und im Umfeld von Robert Lender ausgerufen wurde – allerdings scheiterte das bislang daran, dass sich mir nicht erschloss, wie man überhaupt auf dem Apple eine Website nur mit der Tab-Taste bedienen könnte. Mit den Mac OSX Standard-Einstellungen funktioniert die Tab-Taste im Browser nämlich nicht bzw. nur sehr eingeschränkt als Navigationsinstrument – das musste ich allerdings erst einmal heraus finden. Dieses Blogpost erklärt also Schritt für Schritt, wie man die Browsereinstellungen unter MacOSX bearbeiten muss, um eine Webseite mit der Tab-Taste bedienen zu können.

HINTERGRUND

Apropos Tab-Taste – so schaut diese aus:

Tab-Taste

Dazu noch eine Definition via madeasy.de:

Tab ist eine Abkürzung aus dem Computerbereich und heisst Tabulator. Auf der PC-Tastatur gibt es eine Taste, die sich aus der alten Tabulatortaste der Schreibmaschinen entwickelt hat. […]

Mit dieser Tabulatortaste kann man den Cursor um einen vorgegebenen Abstand weiterrücken. Diese Funktion der Tabtaste ist in den meisten Textverarbeitungen verfügbar. […]

In vielen Betriebssystemen und Applikationen kann man mit der Tabtaste von einem Eingabefeld zum nächsten springen. Eine Tabaktion kann unter Linux durch die Eingabe Shift – Tab widerrufen werden.

„Tab“s nennt man auch die Karteireiter in Computerprogrammen.

Eben um das Springen von Element zu Element geht es bei der Benutzung einer Seite mit der Tab-Taste. Die meisten Leute navigieren Webseiten mit einer Maus, für viele ist es aber leichter mit der Tab-Taste bzw. nur so möglich.

Jener Vorteil der Tab-Taste, mit dem die meisten Menschen vertraut sind, ist das Hüpfen von Feld zu Feld, wenn man z.B. ein Formular ausfüllen muss. Wenn das Formular aber nicht für diese Zwecke optimiert, beim Erstellen Formularfelder kunterbunt eingeführt wurden und daher nicht in einer für die Bedienung optimierten Reihenfolge geordnet sind, dann wird das Ganze sehr mühselig. Darum sollten Formularentwickler immer auch an die Tab-Tasten-Nutzer denken.

Man kann aber auch die gesamte Seite mit der Tab-Taste navigieren, d.h. von Link zu Link springen – und hier wollte ich jetzt eigentlich gleich erklären, wie man die entsprechende Option in seinem Browser aktiviert, jedoch – fand ich diese Option in meinem Browser (Firefox 3 auf Mac OSX) leider selbst nicht😦

DAS PROBLEM

Meiner Vorstellung nach hätte es so etwas wie einen Menüpunkt namens „Accessibility“ geben müssen, wo man einstellen kann, dass der Cursor nicht nur von Feld zu Feld, sondern von Link zu Link springt. In der Firefox-Hilfe konnte ich nichts finden – wenn dort von Tabs die Rede ist, findet man nur Informationen zu Tabs im Sinne von Karteireitern, mit denen man mehrere Seiten parallel in einem Browserfenster öffnen kann. Diese Keyboard-Shortcut-Liste war auch ganz hübsch – half mir aber nicht weiter.

Schließlich fand ich im deutschsprachigen Firefox-Wiki folgende Information, die mir zumindeste erklärte warum ich nicht vorankam mit der Tab-Taste: Bei Mac OSX legt die Standardeinstellung fest, dass nur Textfelder angesprungen werden, wenn man die Tab-Taste drückt:

accessibility. tabfocus (Integer) Legt fest, welche Elemente einer Webseite den Fokus bekommen wenn [Tabulator] gedrückt wird.

1 (Standard unter Mac OS X): Nur Textfelder
2: Alle Formularfelder außer Textfeldern
3: Alle Formularfelder
4: Links und verlinkte Bilder
7 (Standard unter allen anderen Betriebssystemen): Alle Formularfelder und Links
Bitte Beachten: In Firefox 1.5 wird das Verhalten des Browser unter Mac OS X vom System kontrolliert werden, wenn diese Einstellung nicht vom Benutzer verändert wurde.

DIE LÖSUNG

Ich musste diese Einstellung also verändern – aber wie sollte ich das zustande bringen? Es erforderte mehr Mut, als ich normalerweise bei der Personalisierung von Anwendungen zusammen bringe, aber ich habe den Firefox also in der Tat „gehackt“ (im Sinne von: an meine Bedürfnisse angepasst), und dazu die Zeichen about:config in die Adressezeile (d.h. dort wo sonst die Internetadressen stehen) eingegeben. Das war notwendig, denn:

about:config ist eine Auflistung aller Einstellungen im Firefox. Diese werden aus den Dateien „prefs.js“ und „user.js“ ausgelesen. Viele dieser Einstellungen sind versteckt und über die verschiedenen Dialogboxen unter Einstellungen nicht erreichbar. Die Einstellungen können hier auch verändert werden.

Wer about:config öffnet, begibt sich übrigens außerhalb des Bereichs der von Mozilla gedeckten Gewährleistung und muss außerdem per Button versprechen vorsichtig zu sein;-) Wenn man auf der About:Config Seite ist, erhält man eine Liste mit allen verfügbaren Einstellungen:

Config

Aus dieser Liste sollte ich mir nun per Eingabe den Punkt accessibility.tabfocus herausfiltern – denn darunter kann die Standardeinstellungen von „Nur Textfelder“ auf alle „Formularfelder und Links“ ändern. Allerdings – nächstes Problem – gab es diesen Punkt bei mir (noch) nicht – sondern nur die komplexere Einstellung accessibility.tabfocus_applies_to_xul.

Was macht man in einem solchen Fall? Dass eine Einstellung nicht gelistet ist, las ich im Wiki, heißt wiederum nicht, dass es sie nicht gibt, sondern nur, dass Firefox hier Standardwerte verwendet. Um diese zu verändern, muss man eine neue Einstellung anlegen (ganz ehrlich gesagt war mir jetzt hier schon ein bisschen mulmig zumute, aber nachdem ich dieses Blogpost schon soweit geschrieben hatte, wollte ich nun auch nicht mehr aufhören; wie das mit der about:config Bearbeitung geht und was man da noch so alles machen kann, findet man übrigens gesammelt auf dieser Seite im Firefox-Wiki ).

Ich bin also wieder zur Liste der Einstellungen gegangen, habe auf irgendeine mit der rechten Maustaste geklickt und aus dem Kontextmenü Neu > Integer ausgewählt.

Config

Dann habe ich den Namen der gewünschten, anzulegenden Einstellung eingegeben (Achtung! Jetzt nicht vertippen!):

Config

Und dieser nächste Prompt hat mich dann doch etwas verwirrt:

Config

Halb auf gut Glück, halb die Liste der Standardeinstellungen memorierend habe ich hier 7 eingegeben.

So tauchte die neue Einstellung schließlich in meiner about:config auf:

accessibility tabfocus

Mit der Eingabe war diese neue Einstellung auch schon sofort aktiv (bei manchen muss man den Feuerfuchs dann neu starten) – hurra! Jetzt kann ich endlich mit der Tab-Taste von Link zu Link springen!

Irgendwie nett wäre es aber schon, wenn Firefox für Mac OSX-Nutzer eine Möglichkeit vorsehen würde, diese Einstellungen auch ein wenig weniger aufwändig zu ändern.

Und für meinen Teil bin ich stolz auf mich und meinen ersten Firefox-Hack😀

Reblog this post [with Zemanta]
18 Kommentare leave one →
  1. 24. November 2008 7:13 pm

    Gratulation zu dieser tollen Erklärung, komisch wieso das nicht defaultmässig so ist, Apple halt🙂

  2. 24. November 2008 8:15 pm

    strange, indeed. stammt wahrscheinlich aus einer zeit, in der das netz noch viel kleiner war und man die registrierung auf mac.com viel einfacher machen wollte oder so. #fantasien-zum-ursprung-der-technik

  3. 24. November 2008 9:59 pm

    Gratulation zu deiner neuen Berufung als Hackerin🙂 und danke für den tollen Beitrag zur Tab Parade

  4. 2. Dezember 2008 2:38 pm

    Think different. Oder: Wieso einfach, wenn’s auch kompliziert geht.
    Gegentheorie zu Deiner These: Das kommt aus der Zeit als Macs noch ausschließlich für Werber geschraubt wurden. Die können mit solchen komplizierten Knöpfen eh nix anfangen…😉

  5. 2. Dezember 2008 4:11 pm

    Was war meine These?

  6. 14. Dezember 2008 12:31 pm

    Etwas das hoffentlich zum Thema passt – hab mir grad gedacht „war da nicht mal in einem Blog was mit Mouseless Browsing?“ und siehe da – erste Vermutung richtig – hier zu suchen.

    Zum Thema hab ich gestern ein FF-Plugin entdeckt – ist vl nichts neues aber Comments kann man wohl immer brauchen – hoff ich😉

    Naja – kommen wir zum Kern des Comments – das Mouseless Browsing Plugin:
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/879

  7. 14. Dezember 2008 12:40 pm

    danke sehr! hast du es schon ausprobiert?

  8. 14. Dezember 2008 12:49 pm

    Jep (ich würds sonst nicht posten denke ich).- getestet und für mich als brauchbar bewertet sozusagen🙂
    Ich verwende es vor allem am Netbook aber auch am Desktop da ich nicht dauernd zur Maus/Touchpad greifen möchte.
    Einzig die Shortcuts hab ich für an meine Bedürfnisse angepasst (IDs ein/aus mit STRG+X, Blur mit ESCAPE).

  9. 14. Dezember 2008 12:53 pm

    dann werde ich es auch mal ausprobieren!

  10. 22. Januar 2009 8:14 am

    Hallo!
    Herzlichen Dank für die prima Beschreibung! Hab nämlich schon herumprobiert, aber irgendwie dachte ich zuerst, ich müsste unter new integer zuerst die Zahl eingaben und dann funktioklappt es natürlich nicht😉
    Dank dir läuft es nun!
    Herzliche Grüsse! Susanne

  11. Marc permalink
    11. Juni 2009 1:40 pm

    Also, wenn mich nicht alles täuscht, dann ist der gewünschte Effekt auch wesentlich einfacher – eben Apple-like🙂 – zu erreichen:

    Apfel (oben links) -> Systemeinstellungen -> Tastatur & Maus -> Tab „Tastaturkurzbefehle“ -> dann ganz unten unter „Steuerung durch die Tastatur“ (In Fenstern und Dialogen mithilfe der Tabulatortaste der Reihe nach auswählen) die Option ändern auf: „Alle Steuerungen“

    Oder?

  12. 11. Juni 2009 7:28 pm

    klingt gut! hast du es ausprobiert?

  13. Marc permalink
    11. Juni 2009 8:09 pm

    Also für mich klappt es. Ich war mir allerdings nicht sicher, ob ich den selben Effekt meine, den du dir gewünscht hast. Aber mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher. Also: probier es doch selbst einmal aus. Kannst ja Safari nehmen oder einen anderen bisher „ungehackten“ Browser.😉

  14. amaria permalink
    25. Juni 2009 12:07 pm

    dank marc habe ich nun auch meine tabulator-navigation im ff hinbekommen, ganz einfach und genau das, was ich gesucht habe! (und ohne eingriff per hack in firefox)

Trackbacks

  1. WCAG 2.0 Richtlinie 2.1 Per Tastatur zugänglich
  2. WCAG 2.0 Richtlinie 2.1 Per Tastatur zugänglich | Flash News
  3. 5. Internationaler Tag der Tastatur - Nur ein Blog
  4. Tab Parade 2008 - TeilnehmerInnen | Nur ein Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: