Skip to content

Dieses WE: Comics zeichnen, gegen Rechts, von 12 bis 12 h

3. Mai 2010

Manchmal hat man soviel zu tun, dass man gar nicht dazu kommt, auf seinem eigenen Blog über die Dinge zu schreiben, mit denen man sich so beschäftigt… aber jetzt doch rechtzeitig noch ein bisschen was zum kommenden Wochenende, dem 7./8. (8./9. Mai, denn – *drumroll* – da startet ein 24-Stunden-Comic in der Fleischerei bzw. genau genommen: ein 24-Stunden-Comic-gegen-Rechts. (Psst: Hier geht’s gleich zur Anmeldung!)

24 Stunden Comics Zeichnen gegen Rechts

24-Stunden-Comics gibt es seit fast 20 Jahren, das (meines Wissens) letzte in Wien fand im Brick 5 statt, heuer ist die Fleischerei in der Kirchengasse der Ort der Wahl. 24-Stunden-Comic heißt, dass 24 Stunden gezeichnet wird – idealerweise produziert jedeR, der mitmacht, dabei 24 Seiten, wobei dieses Ziel nur seeeeehr selten erreicht wird. Wichtiger ist das Zusammen Zeichnen und das Kondensieren von Ideen in dieser Atmosphäre.

Auf eine fixes Thema bzw. eine präzise Story hab ich mich noch nicht mit mir geeignet – vermutlich nehme ich als Aufhänger den Slogan RECHTS MACHT HÄSSLICH. Es sind übrigens noch einige Plätze frei – hier geht’s zur Anmeldung sowie zu den Häufig gestellten Fragen. Wer sich noch nicht so sicher beim Zeichnen ist, darf am Freitag, den 7.5. an dem (kostenlosen) Workshop zum Erzählen in Bildern von Harald Havas teilnehmen, am Samstag, den 7.5. 8.5. geht’s dann um 12 Uhr richtig los: mit der Komibination ausComicsGegenRechts.at und 24h-Zeichnen, d.h. einem 24-Stunden Comics Zeichnen gegen Rechts.

Für die Unterstützung der Aktion schon jetzt und zunächst mal Dank an Klaus Werner-Lobo – er ist Globalisierungskritiker, Buchautor und Kandidat im Team der Wiener Grünen für das Gemeinderatstema 2010. Beim ersten GrünCamp – und rund ums Thema, was man der vermeintlichen Volkstümlichkeit und Jugendnähe der Rechtskonservativen entgegen halten kann – habe ich zum ersten mal mit dem Gedanken eines 24-Stunden Comics Zeichnen gegen Rechts gespielt, Klaus fand’s gut und Harald Havas, Initiator von Comicsgegenrechts.at, ebenso, damit war die Ausgangsbasis fürs Weiterspinnen geschaffen. Barbara Füreder, Wiener Künstlerin, hat ebenfalls ihren Support zugesagt, Christian Tesar und Nikola Furtenbach haben mitgeplant, Ressouren aufgestellt und überhaupt das Vorhaben eben nicht bloß mit Geld der Wiener Grünen, sondern tatkräftig unterstützt. Auch Essen wird es am Samstag und Sonntag nun geben:)

Dass in der Tat Comics und Rechts so gut zusammen passen wie Knutschen und Mundfäule ist m.E. eh klar – freut mich sehr, dass sich das Wochenende massiv in Wort und Bild manifestieren darf. Freiheit der Kunst, bitte sehr – wo schon die Rede von der Meinungsfreiheit derzeit im Land in allen möglichen Wendungen missbraucht wird.

Hier entlang: Anmeldung und Häufig gestellte Fragen zum 24-Stunden-Comics-Zeichnen-gegen-Rechts sowie: Flyer-Download.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: