Skip to content

Oscar Bronner: „auf Augenhöhe und ohne versteckte Agenda“

27. November 2009

Christoph Chorherr’s Wunsch nach einem detaillierten Blogpost kann ich derzeit nicht nachkommen, bedanke mich aber für den Hinweis auf Oscar Bronners Prolog über den Qualitätsjournalismus. Besonders der vorletzte Satz des Standard-Herausgebers sprang mir ins Auge – durch meinen Tunnelblick bedingt – und dem frommen Wunsch schließe ich mich an. Hervorhebungen von mir.

Denn Qualitätsjournalismus wird nicht nur durch die Höhe der eingesetzten Mittel definiert sondern auch durch einige andere nicht ganz unwichtige Ingredienzien wie zum Beispiel Unabhängigkeit, Überparteilichkeit, Wahrhaftigkeit, Lauterkeit, Fairness, Wahrung der Menschenwürde, Kommunikation mit den Lesern, Hörern, Sehern oder Usern auf Augenhöhe und ohne versteckte Agenda.

Wenn wir uns jetzt mit den Nöten des Qualitätsjournalismus in einem immer komplexer werdenden Medienmarkt beschäftigen, sollten wir alle auch überprüfen, inwieweit wir diesen Kriterien des Qualitätsjournalismus gerecht werden, die von keinerlei Krise tangiert sind.“

One Comment leave one →
  1. Tim permalink
    29. November 2009 9:31 am

    So zum Beispiel wurde mit dem Aufkommen des Kino das Theater totgesagt und mit dem Aufkommen des Fernsehen das Kino. Tatsächlich sind die Marktanteile sowohl von Theater wie auch Filmwirtschaft gesunken, aber sie leben immer noch und in vielen Ländern sogar sehr gut.

    Theater und Film leben zum grossen Teil mit Steuergeldern, durch wohltätige Stiftungen und Selbstausbeutung der Kreativen. Da hat Bronner recht: Das ist die Zukunft der Qualitätsmedien und Zeitungen. Ansätze und Ideen zur Steuerfinanzierung, Stiftungsfinanzierung und zum prekären Leben der Qualitätsjournalisten sind nicht zu übersehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: