Skip to content

G1 und ich – und was wir miteinander anstellen werden

27. Februar 2009

Heute habe ich mein G1 also entgegen nehmen dürfen – wegen des Lieferengpasses etwas später als geplant. Noch habe ich das Kisterl nicht geöffnet: Stattdessen mache ich mir zunächst einmal ein paar Gedanken darüber, wie ich es nutzen werde. Is it a Bwoy, is it a Gwirl? Mein G1 wird schwarz sein, soviel habe ich schon erfahren: Scheinbar sind die weißen Modelle beliebter, und auch beim iPhone ist ein weißes Gehäuse ja ein Statussymbol, weil jede/r gleich weiß, dass sich darin nicht die 8, sondern die 16GB Variante befindet. Beim Googlephone hat die Gehäusefarbe nichts mit der Ausstattung zu tun – und wenn ich die Wahl gehabt hätte, hätte ich vermutlich sowieso ein schwarzes genommen. Schließlich hab ich auch einen schwarzes MacBook – die weißen werden so schnell grindig.

G1 Unboxing

Kurze Zeit später: Thanks to the Magic of Twitter kam mein Fellow-G1-Blogger und Web-Aktivist Robert Lender eben hier vorbei. Ich hatte geschrieben, dass ich meine eigene Unboxing-Party im MQ feiern würde, und weil er eh in der Nähe war, konnte er mir gleich Starthilfe geben.

Beim gemeinsamen Öffnen meines schwarzen Kisterls waren wir uns einig: Das schwarze G1 gibt optisch, gerade, wenn es in der schwarzen Box liegt, einiges mehr her als das weiße! Auch die Tastenbeleuchtung ist hier wesentlich effizienter – weißes Licht auf schwarz ist besser zu sehen als weißes Licht auf weiß. Die nächste angenehme Überraschung: Auch der haptische Eindruck ist spannender, denn das schwarze G1 ist irgendwie samtig beschichtet. Sehr fein!

G1 Case

Was werde ich also machen mit dem Baby, und was für eine Userin bin ich überhaupt? Auch mein iPhone ist nicht gejailbreaked, ich finde es auch immer wieder spannend, Berichten von anderen, wie sie ihr Telefon gehackt haben, zuzuhören. Für mich selbst ist der unmittelbare Einsatz entscheidender, und ich scheue auch die Recherchemühen, wenn es ums Hacken von Geräten geht.

Für mich soll ein Smartphone (ob G1 oder iPhone) vor allem folgendes leisten:

  • an allen Orten zuverlässigen Zugang zum Internet, und zwar nicht nur tröpfchenweise
  • mobilen Zugang zu meiner Organisationsinfrastruktur: Email, Kalender, Dokumente, Todo-Lists – da ich mich da fast ausschließlich auf Produkte aus dem Hause Google stütze, erwarte ich mir hier auch eine Verbesserung vom Googlephone. Ich bin immer noch fassungslos, dass ich mit der Google App für’s iPhone mir meinen Kalender zwar anzeigen lassen, aber keinen neuen Eintrag machen kann!
  • mobilen Zugang zu meiner sozialen Infrastruktur: d.h. Twitter, Facebook, etc. bzw. aktionsgebunden formuliert das Mitteilen, Empfangen und Weiterleiten von Statusnachrichten, Bildern, ggfls. Videos (letzteres mache ich mit dem iPhone noch nicht)
  • a bisserl Entertainment zum Vertreiben der Langeweile auf der Zugfahrt – Spiele, Quizzes, oder sonstiges Unterhaltsames.

Übrigens: Was mich am iPhone nervt ist, dass ich SMS weder weiterleiten noch in anderer Anwendungen überführen kann – wird das Googlephone in der Lage sein, meine Bedürfnisse und diesen Sonderwunsch zu erfüllen?

Stay tuned!

About these ads
8 Kommentare leave one →
  1. 27. Februar 2009 7:19 nachmittags

    Auch wenn es hier ums G1 geht, schreibe ich erst ein paar Zeilen zum iPhone.

    Das iPhone kann besser mit Google kommunizieren, als man sich denkt. Nämlich wenn sich Google als Microsoft ausgibt. Aber das nur zur Verwirrung.

    Mit Google Sync kannst du Kalender, Kontakte und Mails mit dem iPhone synchron halten. In beide Richtungen. Das hat mich dann dazu gebracht, dass ich mein Telefonbuch in Google eingepflegt habe. Da fiel mir auf, dass ich nur sehr wenige Telefonnummern habe. Aber in Facebook haben sie viele Leute angegeben. Also habe ich einen Weg gesucht und gefunden die Nummern mit Name dort rauszubekommen. Weil das iPhone so nett Bilder anzeigt, habe ich die auch gleich mitgenommen. Öfter als telefonieren, maile ich, also auch diese. In Google habe ich dann die doppelt und dreifachen Einträge gemergt und das iPhone hat sie dann automatisch synchronisiert. Trage ich in Zukunft eine Nummer ins iPhone ein, habe ich sie zugleich bei Google und somit ist es wesentlich leichter zwischen den Handies zu switchen. Vielleicht schreibe ich auch irgendwann einen Blogbeitrag dazu. Wie man das ganze anstellt ohne zwei Stunden zu recherchieren und experimentieren.

    Zurück zum G1. Ich glaube du wirst deine Freude damit haben. Allerdings wird dich der Akku aufregen. Deshalb wirst du nie ohne iPhone aus dem Haus gehen. Außer in experimentalen Phasen.

  2. 27. Februar 2009 7:28 nachmittags

    na, gratuliere zum G1 und freu mich schon auf deine erfahrungsberichte.
    btw SMS kann man weiterleiten

  3. 27. Februar 2009 9:31 nachmittags

    War nett bei der Schachtelöffnung und den ersten G1 Schritten dabei zu sein.

    Viel Spass noch mit dem G1. Du wirst die schönen Seiten und die Haken und Ösen schon noch kennen lernen.

  4. geraldbaeck permalink
    28. Februar 2009 9:21 nachmittags

    Ich hab ein 16GB schwarzes iPhone. Hab ich da jetzt gegen irgendeinen Kodex verstoßen, oder hat man mir ein 8GB Ding untergejubelt?-)

  5. 1. März 2009 8:45 vormittags

    oder wahrscheinlich hatten die im orangeshop wo ich war die 16er nur in weiß und haben dann einfach behauptet es wär so;-)

  6. 1. März 2009 4:04 nachmittags

    He! das schwarze ist viel schöner! :)
    ich hab nur ein weisses bekommen… :(

  7. Matthias permalink
    1. März 2009 11:17 nachmittags

    bin mal gespannt, was du zur Akkuleistung sagen wirst!

Trackbacks

  1. Nur ein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an

%d Bloggern gefällt das: